Andrea Danker

"Ein Kompromiss ergibt einen guten Regenschirm, aber ein schlechtes Dach."

James Russell Lowell

Mediation

Mediation bei Unstimmigkeiten im Team

Der Kern der Mediation liegt darin, Kommunikation, die vermieden wird, die blockiert ist, in der verletzt wird, die irrationale Verhaltensweisen hervorruft, in einem Lernprozess zu bearbeiten. Ziel ist es allerdings nicht nur, die Kommunikationsstörung wieder zu lösen. Darüber hinaus greifen wir in der Mediation die Konfliktinhalte auf und arbeiten auf verbindliche Regelungen hin, die dann als nachhaltig wirksame Lösung in einem Kontrakt verankert werden.

Die Mediation setzt Kräfte frei, die bisher in langwierigen Prozessen gebunden waren. Während Konflikte bisher also häufig unbearbeitet blieben und weiter schwelten, bedeutet Mediation, sie mit einer unparteiischen Hilfe konstruktiv und kreativ aufzugreifen und zu bearbeiten. Die Konfliktparteien erarbeiten die Problemlösungen und Regelungen im Mediationsprozess selbst.

  • Vermittlung bei Konflikten zwischen Einzelpersonen und Teams, schwerpunktmäßig im Bereich Arbeitswelt
  • Konzeption, Moderation und Durchführung von Workshops bei Veränderungsprozessen

Weitere Ziele und Chancen:

  • Stärkung der Handlungskompetenzen (Analyse, Bearbeitung, Evaluation) bei Konflikten
  • Erwerb von Kenntnissen und Verständnis für Aufbau, Strukturen und Abläufe des Konfliktmanagements in Betrieben, Verwaltungen und Verbänden
  • Zuordnung der Mediation als Teil der Organisations- und Personalentwicklung